am 09. und 12. Juli 2020
Noch 139 Tage bis zum Open Air Festival
Wir über uns - Die Geschichte vom Open Air Hamm Seite 4

Die darauf folgenden Schwierigkeiten mit dem Verein und der Ortsgemeinde Eich bewogen die Veranstalter das Festivalgelände nach Hamm auf die Rheinwiese bei den 12 Apostel zu verlegen. In teilweise neuer Besettzung, bei höheren Kosten und zunächst weniger Publikum ging es 1981 dort wieder los.

Durch bekanntere Bands wie den Rodgau Monotones, Big Banana Combo der Hopp´n Ex -Grouo mit Jule Neigel und Feinbein sowie einem Kleinkunstprogramm mit Jongleuren, Feuerspuckernb und Kabarett entwickelte sich das Festival weiter. Dazu kam ab Ende der achtziger Jahre das Kinderprogramm mit Theatergruppen wie dem Rotznasentheater, Kutschfahrten und zahlreichen Mitmachaktionen wie Kistenklettern, Fahradparcour, Bastell- und Malaktionen. Ab 1989 bis 2003 wurden bekannte Bands wie Sanfte Liebe, Ciao, Chinchilla Green (Berlin), Laura and her Tigers(Prag), die Pee Wee Bluesgang, Kosho, BloodSugarSexMagic, Zaftig, Hole Full of Love, Interstellar Overdrive, aber auch junge Gruppen wie thaibnakkel, Trascorner und die San Carlos Pornballs engagiert. Als neues Element kam 2003 das Chillout-Zelt hinzu, in dem man sich nachdem Musikprogramm treffen, relaxen und den DJ´s bis in die Morgenstunden zuhören konnte. Zwei Richtungen haben sich in den letzten Jahren als Ziele des Festivals herausgebildet: zum einen Treffpunkt für Menschen jeden Alters und vieler Intressen zu sein und gleichzeitig alternative Kulturarbeit im Altrheingebiet weiter zu betreiben
Livemusik
Plattendreher
Flüssige und feste Nahrung
und jede menge Fun
bei Hamm direkt am Rhein
Mehr Festivals
Open Air Hamm Homepage News Newsletter Festival Programm Openair Infos Anfahrt Festival Bilder Open Air Hamm History Surtips Festival Ticker vorscrollen Festival Ticker zurückscrollen
 
    © by Open Air Hamm Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung Fr, 21. Feb. 2020    

Open Air Hamm Youube Open Air Hamm Facebook