am 19. und 20. Juli 2019
Noch 304 Tage bis zum Open Air Festival
Open Air Hamm 2018

geschrieben am: 16.06.2018 um 19:11:47 Uhr von: Simon
 
Open Air Hamm 2018 Endlich ist es wieder soweit! Am 6. und 7. Juli findet das Open Air Hamm auf der idyllischen Rheinwiese 12 Apostel bei Hamm statt. Ein Sommerwochenende gefüllt mit Musik aus aller Welt, tollen Menschen, kalten Getränken und leckerem Essen. Das Open Air lockt dieses Jahr zum 48. Mal ein bunt gemischtes Publikum an und verzaubert seine Besucher mit einer tollen Atmosphäre.

Den Auftakt des Festivals bestreitet am Freitag um 18 Uhr die Band „The Casey Jr. Ride“. Beeinflusst von der Verspieltheit der 60er, bewegt sich die Band irgendwo zwischen treibenden Velvet Rhythmen und hallender Irrfahrt. Es klingt verträumt - altertümlich, psychedelisch, roh und gefühlvoll zugleich.

Weiter geht es mit „Longfingah“. Er gilt als einer der talentiertesten Reggaeartists aus Deutschland und begeistert nicht nur die Reggaeszene mit seinem energiegeladenen und authentischen Raggamuffin Style. Unterstützt wird Longfingah bei seinem Auftritt von der „Sub Pressure Band“.

Danach rockt die britische Band „Strange Bones“ die Bühne. Inspiriert von langen Wochenenden voller Punk, Ska und Hardcore bietet die Band eine energiegeladene Show, die mit einer gesunden Dosis Wut, anarchischem Witz, etwas Spott und mit einem breiten Grinsen serviert wird. Eingängig rockende Rhythmen gepaart mit melodiösen Refrains laden ein zum ausgelassenen Pogen.

Gegen Mitternacht geht es dann weiter mit „The Great Machine“ aus Israel. Die dreiköpfige Band kreiert einen harten, psychedelischen Stoner Sound, der für das ein oder andere steife Genick sorgen wird.

Für alle Nachteulen geht es auf der Bühne im Chill Out weiter mit „Buttering Trio“ aus Tel Aviv, Israel. Die Kombination von loop-basierten Beats mit Live Instrumenten (Saxophon, Gesang, Synthesizer und Bass) schafft einen natürlichen und erfrischenden Flow zwischen atmosphärischen Sounds, Jazz und gebrochenen Rhythmen.

Um nach einer langen Nacht entspannt in den Tag starten zu können, findet am Samstagvormittag um 11 Uhr Yoga mit Alex von Yoga Vidya, Guntersblum auf der Wiese vom Kinderprogramm statt. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, hier sind alle willkommen!

Um 13 Uhr eröffnen „Whisy & Rhymes“ das Programm auf der Bühne im Chill-Out. Mit ihren anregenden und lustigen Texten und einer gefühlvollen Dosis an Folk-Blues, präsentieren sie ihre handgefertigten Lieder in einem federnden Gypsy-Jazz-Swing Rhythmus und bringen die Hüften zum Schwingen.

Daraufhin folgen die Kabarettisten und Liedermacher „Simon & Jan“ mit ihrem Programm Halleluja. Ihre Texte sind saukomisch, teils ins Absurde überdreht und sie übertreten gern mal die zeitgeistigen Grenzen der politischen Korrektheit. „Simon & Jan“ sind clowneske Chronisten unserer Wirklichkeit.

Von 14 Uhr bis 18 Uhr sorgen beim Kinderprogramm eine Hüpfburg, eine Gummibärchen-Wurf-Maschine, Tattoo-Schminken, und Pferdereiten für Belustigung der kleinen Gäste. Zudem findet ab 15.30 das interaktive Kinder- und Musiktheater „Pan & Eulenkatze“ retten den Wald auf der Hauptbühne statt. Auf spielerische Weise gelingt es den beiden Protagonisten in ihrem Erlebnis- und Kindertheater mit Tanz, Spaß und Musik ein Bewusstsein für den Wert & Umgang mit der Natur zu schaffen. Für Klimaschutz und biologische Vielfalt. Spannend, lehrreich, pädagogisch wertvoll.

Auf der Hauptbühne beginnt das Musikprogramm um 17 Uhr mit „Fooks Nihil“. Mit dreistimmigem Gesang und Einflüssen aus den Sechzigern und Siebzigern bietet die Band eine Mischung aus Folk, Country und Blues, die in tiefgehenden Balladen und energiegeladenen Beat-Nummern gezeigt wird.

Im Anschluss stranden „Dux Louie“ auf dem Open Air. Seit zwei Jahren surfen sie auf einer elektrischen, heißen Welle aus Wah, Slap und Tambourines. Wer sie hört, denkt an Piñas, Palmen und heiße Limbo-Wettkämpfe.

Als nächstes tritt die norwegische Blues Rock Band „Woodland“ auf. Ihr Debütalbum von 2014 überbrückte die Kluft zwischen Rock- und Delta Blues sowie Finesse und Grobheit. Ihre derzeitiger Stil lehnt sich eher an Rock aus den 1970er Jahren an, aber dennoch ist dieses schlammige Gefühl des Mississippi-Deltas nie weit entfernt.

Als Headliner performt die Band „Rumba de Bodas“ aus Italien. Ihr hochtouriger Latin-Funk-Swing Mix bewegt sich zwischen Disco und Ska, getragen durch die ungenierte Seele des Punks und einem sich immer wieder veränderndem musikalischen Ansatz. Synthesizer verschmelzen mit Gospelchören und elektrischen Gitarren zu einer wilden Symphonie aus den verschiedensten Stilen. Die einzige Konstante ist eine überwältigende Energie, die zeigt, dass der größte Anspruch dieser Band ist, ihr Publikum dazu zu bringen, sich die Füße wund zu tanzen.

Den Abschluss auf der Hauptbühne bestreitet das 2008 gegründete elektronische Rock-Trio „Ubikar“ aus Lyon. Sie mischen organische und elektronische Klänge, um eine kraftvolle und eindrucksvolle Musik zu schaffen, in der sich auch die schwere Wut von RATM wiederfindet.

Auch am Samstag bleibt die Bühne im Chill-Out nicht leer. „Pat Cago“ legt seine Platten auf. Er wird den Samstag mit einem Disco und Funk-Set abschließen und die Sonne mit in die Nacht nehmen.

Das Programm mit Uhrzeiten findest du unter Programm
 
Kategorie: Festival News
Livemusik
Plattendreher
Flüssige und feste Nahrung
und jede menge Fun
bei Hamm direkt am Rhein
Mehr Festivals
Open Air Hamm Homepage News Newsletter Festival Programm Openair Infos Anfahrt Festival Bilder Open Air Hamm History Surtips Festival Ticker vorscrollen Festival Ticker zurückscrollen
 
    © by Open Air Hamm Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung Di, 18. Sep. 2018    

Open Air Hamm Youube Open Air Hamm Facebook